18. März 2019 Christian Schindler

Kundenzulauf steigern

Speiseraum mit besonderer Atmosphäre

 

Kundenzulauf steigern:

Wenn es Ihnen gelingt Ihre Leistungen verständlich und erlebbar zu machen, dann schaffen Sie eine wesentliche Voraussetzung, Ihren Kundenzulauf zu steigern. In Ihrer Einrichtung erbringen Sie täglich Leistungen auf höchstem Niveau. Aus diesem Grund: Geben Sie der Pflege ein Gesicht. Stellen Sie sich einmal vor, Ihre Kunden, Besucher und Mitarbeiter verstehen was Sie antreibt: was alles dazu gehört, damit Menschen ein Zuhause finden. Ihre Sorgen verstanden und  ihre Bedürfnisse erfüllt zu haben kann dann zu einem exzellenten Ruf Ihres Hauses und zu einer hohen Zufriedenheit führen. Dies spiegelt sich folgerichtig ebenfalls im Betriebsergebnis wieder.

Situation

Aus dem größer werdenden Druck um zufriedenstellende Belegungszahlen, Probleme mit der Heimaufsicht oder einfach einer veralteten Innenausstattung suchen Sie deswegen einen Ausweg. Nach den vielen gesetzlichen Neuerungen ist es nun an der Zeit, die Auslastung und die Personalsituation Ihrer Einrichtung nachhaltig zu sichern und zu steuern. Die Faktoren zur erfolgreichen Wahrnehmung Ihres Unternehmens durch Menschen und Medien setzen Sie dazu in Ihrem Sinne zielgerichtet ein. Ihren Kundenzulauf steigern Sie durch geeignete Maßnahmen.

Von der Freundlichkeit der Mitarbeiter über die Hauszeitung bis zur Innenausstattung und Düfte/Gerüche wollen viele Einzelthemen daher abgewogen und wirksam präsentiert werden.

 

Atmosphäre gestalten und erlebbar zeigen ist der entscheidende Erfolgsfaktor: Geben Sie Ihrer Pflege ein Gesicht!

 

Was können Sie tun?

 

Kundenzulauf steigern: Bestandsaufnahme:

Zunächst einmal ist eine Erfassung des Ist-Zustandes erforderlich. Hilfreich dazu eine Begehung und Dokumentation mit anschließender Festlegung der Ziele.

Die Begehung der neuralgischen Punkte steht am Anfang. Empfang, Bewohnerzimmer, Speiseraum, Cafeteria, Dienstzimmer. Sie erkennen bereits hier das Verbesserungspotential zur Steigerung der Attraktivität Ihrer Einrichtung. Auch begehen wir Räume wie: Wohnzimmer, Teeküchen, Flure, Therapieräume, Andachtsraum, Abschiedsraum, Friseur, Großküche, Wäscherei, Personalräume, Verwaltung. Wir überprüfen Möbel, Fußböden, Gardinen, Wandbeläge und Beleuchtung. Sie werden damit in die Lage versetzt, Ihre Einrichtung zu bewerten. Wir untersuchen ebenfalls Funktionalität, Beschädigungen und Weiterverwendbarkeit (Bestandsaufnahme). Sie vermeiden unnötige Geldausgaben und richten dadurch den Blick auf das Wesentliche.

Wir bewerten das Zusammenspiel der Harmonie von Farben, Materialien, Formen, Stil. Die Stimmigkeit  in der Wechselwirkung mit der Architektur, mit der vorgefundenen Situation ist entscheidend. Damit sich alle in Ihrem Hause wohlfühlen, diskutieren wie bereits während der Begehung intensiv. Wie kann Vorhandenes mit Neuem ergänzt werden. Somit schaffen wir damit bereits erste Lösungsansätze. Diese geben Ihnen unmittelbar einen Eindruck für die künftige Neugestaltung. Sie sind speziell auf Ihre Einrichtung abgestimmt. Sie erhalten ein zusammenfassendes Protokoll. Diese Analyse unserer gemeinsamen Begehung verssetzt Sie in die Lage versetzt, Entscheidungen zu treffen. Sie vermeiden Fehlinvestitionen. So gelingt es: Ihre Professionalität den Kundenverständlich machen.

Vision:

Wenn Sie eine dementsprechende Vorstellung haben, wie Ihr Haus nach einer umfassenden Neugestaltung aussehen soll, fällt es Ihnen dementsprechend leicht Entscheidungen sicher und verantwortungsvoll zu treffen. Angepasst an Ihr Budget und die örtliche Situation lassen sich beliebig viele Teilschritte definieren. Sie sind dabei sicher, dass alle Ihre Entscheidungen zielführend auf das neue Gesamtbild – Ihre Vision – unterstützen. Der Kundenzulauf steigt.

 

Speiseraum alt

Speiseraum neu: Ihre Professionalität den Kunden verständlich machen

 

Kundenzulauf steigern: erste Schritte:

Nach der zuvor beschriebenen Bestandsaufnahme betrachten wir gemeinsam die Wertewelt und ihre Bedürfnisse. Zielst es, diese zu spiegeln und sozusagen in verständliche Signale umzusetzen. Anhand von Beispielen lernen Sie in der Folge auch im Bestand eine erlebbare Wohlfühlatmosphäre zu erzeugen. Anders gesagt: oft sind es die kleinen Dinge, die große Wirkung entfalten.

Sie erfahren überdies, mit welchen Mitteln Sie Ihre Flyer, Homepage, Pressearbeit wirkungsvoll und zielgerichtet gestalten um den Kundenzulauf zu steigern. Auch sprechen wir überdies über Themen wie Mitarbeiterführung, Motivation und Bindung. Darüber hinaus, welche Kriterien für die Schaffung einer bestimmten Raum-Atmosphäre wichtig sind. Die Auswahl von Materialien, der bewusste Einsatz von Licht und Farbe ist im Grunde genommen abhängig von der Raumnutzung und kann auf jeden Fall die Aufenthaltsqualität entscheidend verbessern. Anhand von vielfältigen Beispielen definieren wir gemeinsam, wie durch ein Farb- und Materialkonzept eine wohltuende Gesamtwirkung entsteht. Besondere Beachtung findet ergänzend die Farbgestaltung für Menschen mit Demenz.

Ziel ist es auf jeden Fall, Sie für den Stellenwert einer guten Gestaltung zu sensibilisieren und Ihnen dafür einfache Hilfsmittel und Ideen für die Umsetzung zu vermitteln. Ihren Kundenzulauf steigern Sie durch Ihre strukturierte Vorgehensweise.

 

 

 Beispiel für Vorher/Nachher

 

Eingang in die Jahre gekommen

Eingangsbereich nach Umgestaltung: Ihre Professionalität den Kunden verständlich machen – Kundenzulauf steigern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://schindler-innenarchitektur.de/5-schritte-zum-perfekten-pflegeheim/

https://schindler-innenarchitektur.de/5-schritte-zum-perfekten-pflegeheim-teil-ii/

Hier finden Sie weitere Tipps und Anregungen

 

, , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.